Endlich kapiert?!


Mit Lutz van der Horst

 

​Für die neue VOX-Comedy-Show „Endlich kapiert?!“ wird Comedian und Moderator Lutz van der Horst („Stars im Spiegel“, „heute-show“) zum Übermittler ganz besonderer Botschaften. Die unwissenden Nachrichtenempfänger werden in ganz alltäglichen Situationen überrascht. Aufwendig inszenierte Versteckte-Kamera-Situationen sorgen bei „Endlich kapiert?!“ dafür, dass die überbrachten Nachrichten bei Absender, Empfänger und Zuschauer so schnell nicht in Vergessenheit geraten.

Für den erfolgreichen Wink mit dem Zaunpfahl werden keine Kosten und Mühen gescheut

Kleine Denkzettel senden, Mut zusprechen oder einfach nur einmal Danke sagen – das sind die Nachrichten, die Moderator und Comedian Lutz van der Horst  überbringt. Damit der Wink mit dem Zaunpfahl auch erfolgreich ist, werden bei „Endlich kapiert?!“ keine Kosten und Mühen gescheut: So zum Beispiel für die Mutter, die eine Demonstration samt Presse vor dem eigenen Haus organisiert, um ihren Sohn wissen zu lassen, dass er endlich sein Zimmer putzen soll. Oder für der Chef, der seine Mitarbeiterin mit Unterstützung einer Marschkapelle klar macht, dass sie im Büro viel zu viel Zeit mit Social Media verbringt.

endlich kapiert2

Ob Liebeskummer, Entschuldigungen oder kleine Lektionen

Mit jeder Menge Humor, Herzblut und Feingefühl nimmt sich Lutz van der Horst jeder Geschichte an, trifft sich mit den Menschen, die die Botschaft übermitteln wollen und unterstützt sie bei der Überbringung der Nachricht. Egal ob Liebeskummer, Entschuldigungen für ein gebrochenes Versprechen oder eine kleine Lektion - – der Empfänger der Message wird diese wohl sein Leben lang nicht vergessen!

Achterbahn der Gefühle

"Im Idealfall ist es so, dass wir eine Achterbahn der Gefühle präsentieren. Erst mal gibt es diesen Schock. Denn wenn wir mit der versteckten Kamera drehen, sind die Leute erst mal irritiert und denken: Was passiert da? Dann wird es durchaus lustig, es soll ja auch zum Lachen sein. Und am Schluss wird es eben auch noch emotional. Das ist natürlich, wie ich finde, die optimale Gefühlsetappe. Und das passiert tatsächlich auch bei vielen Filmen", erzählt der Comedian in einem Interview.

Seit 2000 schreibt er auch für das Fernsehen und ist unter anderem für Formate wie „TV Total“, „Die Wochenshow“, „Switch Reloaded“ und „Harald Schmidt“ mitverantwortlich, bevor er zwei Jahre später erstmals selber vor der Kamera Erfahrungen sammelt. Seit Ende 2009 ist Lutz van der Horst als satirischer Außenreporter der „heute show“ (ZDF) bekannt.

Endlich kapiert?!
ab 15.07.2019
Montags 22.15 Uhr
VOX